Zurück zu allen Events

Lesung · Eveline Hasler

  • Hotel Palazzo Salis Plazza 2 Soglio, 7610 Switzerland (Karte)

Eveline Hasler im Gespräch mit Gerwig Epkes über ihren neuen Roman

Die Grand Old Lady des historischen Romans wird Eveline Hasler respektvoll genannt. Und ist wohl die erfolgreichste Schweizer Schriftstellerin. Wie kaum eine zweite schreibt sie faszinierende Romane über Persönlichkeiten, die vergessen sind, weil sie in Zeiten lebten, an die nicht mehr gerne gedacht wird. Aber genau das will Eveline Hasler: Vergangenheit müsse angeschaut werden, «um eine freie Gegenwart zu haben», sagt sie.

Jeder ihrer historischen Romane führt das vor; ist ein literarisches Plädoyer für Gerechtigkeit und Freiheit. Insbesondere für Frauen, deren Schicksale durch eine von Männern dominierte Gesellschaft bestimmt wurde. Eveline Haslers Romane sind eine einzigartige fesselnde Mischung aus Dokumentation und Dichtung. Ihre Romane sind von Neugier und Liebe zu den Menschen geprägt. Mit ihrem neuesten Buch, Tochter des Geldes. Mentona Moser – die reichste Revolutionärin Europas erinnert Eveline an eine historische Persönlichkeit des 20. Jahrhunderts, die all das zeigt, was Eveline Hasler wichtig ist: nicht nachlassende Menschenliebe trotz aller widrigen Umstände in der Familie, in Gesellschaft und Politik.

Eveline Hasler, in Glarus 1933 geboren, studierte Psychologie und Geschichte in Freiburg und Paris. Sie war einige Zeit als Lehrerin in St. Gallen tätig. Schrieb zahlreiche Kinderbücher. Veröffentlichte Romane, Erzählungen und Lyrik. Sie lebt im Tessin.

Zeit: Nachtessen ab 18:30, Lesung um 21:00
Kosten: 3-Gang Menü inkl. Lesung 68,– CHF (exkl. Getränke), Lesung 15,– CHF
Anmeldung Nachtessen: bis Mittwoch, 12. Juni 2019, Tel. +41 81 822 12 08 oder info@palazzo-salis.ch

Frühere Events: 10. Juni
Buchpremiere · Werner Morlang