Zurück zu allen Veranstaltungen

Buchpremiere · Harry Kämmerer

  • Monacensia im Hidebrandhaus Maria-Theresia-Straße 23 81675 München Deutschland (Karte)

Was liest München? Und was schreiben die Münchner Autorinnen und Autoren gerade? In der Reihe MON liest stellen waschechte Münchner Autorinnen und Autoren in Lesung und Gespräch ihre aktuellen Romane vor. Im April mit Harry Kämmerers ersten Roman ohne Kriminalhandlung: einer spannenden Geschichte über die Stärken und Schwächen der Erinnerung.

»Vielleicht ist meine Erinnerung gar nicht so gut, vielleicht stimmt die Hälfte der Sachen gar nicht, die ich in letzter Zeit aufgeschrieben habe.«

Der Schriftsteller Hans Kramer lässt schreibend sein Leben Revue passieren: eine Kindheit in Regensburg – Sommerferien voller Fahrradfahren, Drachenfliegen und Höhlenbauen. Auf den Umzug nach Passau und einer Jugend zwischen New Wave und La Boum, folgen wilde Studienjahre in München und Irland und schließlich eine ernüchternd unglamouröse Laufbahn als Redakteur und Auftragsautor für Ratgeber und Groschenromane. Wieder angekommen in der Gegenwart holt den mittlerweile 50jährigen etablierten Krimischriftsteller und Familienvater plötzlich ein Ereignis aus seiner Kindheit wieder ein: ein Kind verschwand damals im Sommer Regensburg und wurde nie gefunden. Und Hans Kramer beschließt an den Ort seiner Kindheit zurück zu kehren.

Harald Kämmerer hat bisher neun Romane und zahlreiche Kurzgeschichten und Hörspiele veröffentlicht. Sein Debüt Isartod erschien 2010 im Graf Verlag. Drachenfliegen ist sein erster Roman ohne Kriminalhandlung.

Moderation: Lisa-Katharina Förster 
Monacensia im Hildebrandhaus / Forum Atelier
Eintritt frei / Anmeldung unter monacensia.programm@muenchen.de

Frühere Veranstaltung: 2. April
Lesung · Alfred Bodenheimer
Spätere Veranstaltung: 17. April
Lesung · Eveline Hasler