Werner Morlang • Die verlässlichsten meiner Freuden

Werner Morlang • Die verlässlichsten meiner Freuden

0.00

Hanny Fries und Ludwig Hohl: Gespräche, Briefe, Zeichnungen und Dokumente

Der philosophisch-dichterische Grenzgänger Ludwig Hohl (1904-1980) hat sich auf Anhieb so überzeugend als Geheimtipp qualifiziert, dass er es bis heute geblieben ist. Namhafte Kollegen, von Albin Zollinger, Max Frisch, Friedrich Dürrenmatt bis zu Elias Canetti haben sein Werk gepriesen, und viele haben das umraunte Genie im Kellerloch persönlich aufgesucht. Auf diese Weise entstand eine anekdotisch gespickte Legende, die Hohls Erscheinung eher verfremdet als beleuchtet. Werner Morlangs Gespräche mit Hanny Fries, die sechs Jahre lang Hohls Gefährtin war, eine Auswahl bislang unveröffentlichter Briefe und eine Vielzahl von Bildern, darunter über zwanzig Porträts, die Fries von ihm anfertigte, zeigen Ludwig Hohl als einen genialischen und ungeheuer beharrlichen Menschen.

zum Autor
Erscheinungsdatum: 10.03.203
391 Seiten

Hardcover mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-312-00310-5
€ (D) 24,90 | sFr 35,90 | € (A) 25,60

Zum Warenkorb hinzufügen